Podcast "GFK-Helden": Gewaltfreie Kommunikation und Ein Kurs in Wundern

"Willst Du lieber Recht haben oder glücklich sein?" 

Dies ist eins der bekanntesten Zitate von Marshall B. Rosenberg – dem Entwickler der Gewaltfreien Kommunikation. Tatsächlich hat er diesen Satz dem Buch "Ein Kurs in Wundern (EKIW)" entlehnt.

  • Was ist "Ein Kurs in Wundern" und wie steht das Buch in Verbindung mit der GFK?
  • Wobei hat mir der Kurs auf meinem Lebensweg geholfen? Und wie knüpft die GFK an diese Erfahrung an?
  • Für wen kann es interessant sein, sich mit dem Kurs zu beschäftigen?

Zu diesen Fragen hat mich Peter Schmid in seinem Podcast "GFK-Helden" interviewt.

Peter ist selbst Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Im Interview sprechen wir über unsere Erfahrungen, die wir auf dem Weg zu einem friedlicheren und liebevollen Miteinander gemacht haben.

Das Buch: Ein Kurs in Wundern

"Ein Kurs in Wundern" ist ein über 1.000-seitiges Buch für das Selbststudium. Es besteht aus 3 Teilen: dem Textbuch, einem Übungsbuch und einem Handbuch für Lehrer:innen.

Ziel des Kurses ist, einen Weg aufzuzeigen, wie Du zu mehr inneren Frieden findest.

Ich selbst habe "Ein Kurs in Wundern" vor der Gewaltfreien Kommunikation kennengelernt. Es war damals ein erster Schritt, um mein Bewusstsein und den Blick auf mich und die Welt zu verändern.

Ich hinterfragte erstmals meine Glaubenssätze und Routinen. Dabei erkannte ich, dass ich mein Glück nicht finden werde, solange ich im "Außen" suche:

Auto, Karriere, Beziehung, Triathlon, Konsum etc. – all das machte mich nicht glücklich. Im Gegenteil: Diese Bemühungen und Erfolge im "Außen" lenkten mich davon ab, nach innen zu schauen, mich zu hinterfragen und in allen Facetten anzunehmen. 

Der Kurs hilft mir bis heute, mit mir selbst liebevoll zu sein – gerade in Situationen, in denen ich "Fehler" mache und innere Widerstände erfahre.

Ein Satz aus dem Kurs berührt mich dabei besonders: 

Nichts, was Du tust oder denkst oder wünschst oder machst, ist nötig, um Deinen Wert zu begründen.

Ein Kurs in Wundern

Die Verbindung zur GFK

"Ein Kurs in Wundern" ist ein eher spiritueller, geistiger Ansatz. Er hilft, sich mit den eigenen Gedanken und inneren Widerständen auseinanderzusetzen.

Damit schafft er die Basis für die persönliche Weiterentwicklung. Aber für mich blieb damals etwas offen. Und an dieser Stelle setzt die Gewaltfreie Kommunikation an:

Die GFK bietet das praktische Handwerkszeug, um ein friedlicheres Miteinander im Alltag zu leben.

Sie zeigt einen Weg, wie wir über die Bedürfnisse in Verbindung mit uns selbst kommen und unsere Mitmenschen besser verstehen.

Im Podcast berichte ich Peter, wie mich zum Beispiel das 6-Stühle-Modell der GFK in der Praxis immer wieder beeindruckt. Festgefahrene Positionen lassen sich wieder auflösen: Am Ende steht kein fauler Kompromiss, sondern eine friedliche Lösung aus vollem Herzen.

Wenn Du wissen willst, wie sich die GFK und "Ein Kurs in Wundern" ergänzen und wann es sich lohnt, sich mit beiden zu beschäftigen, dann hör Dir die Podcast-Folge der "GFK-Helden" an.

Jenseits unserer Urteile uns selbst und anderen gegenüber liegt tiefer Frieden.

Ein Kurs in Wundern

Ähnliche Beiträge

Timo Gesterkamp ist Trainer für Gewaltfreie Kommunikation in Berlin

Timo Gesterkamp

Timo Gesterkamp ist Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Früher agierte er seinen Ärger mit Kickboxen aus. Heute lehrt er, wie man Konflikte friedlich lösen kann. Seine GFK-Seminare bietet er auch überregional als Online-Kurse an.

Noch mehr GFK?

Mit dem GFK-Newsletter erhalten Sie noch mehr Tipps aus der Praxis und erfahren als Erstes neue Termine.

Hinweise zu Datenschutz, Widerruf, Protokollierung und zur Erfolgsmessung finden Sie in der Datenschutzerklärung.