Konflikte lösen mit dem 6-Stühle-Modell der Gewaltfreien Kommunikation

Das 6-Stühle-Modell der GFK ist ein Konfliktlösungsmodell, das Ihnen hilft, die Gewaltfreie Kommunikation praktisch anzuwenden.

Es ist für 2 Menschen konzipiert, die in einer verfahrenen Konfliktsituation sind und einen Weg heraus suchen.

Ziel ist es, eine stimmige Lösung zu finden, die die eigenen Bedürfnisse und die des Gegenübers berücksichtigt.

Wie funktioniert das 6-Stühle-Modell?

Wie der Name des Modells bereits verrät, benutzen Sie im Gespräch tatsächlich 6 Stühle. Zumindest empfehle ich dies, bis Sie das Modell verinnerlicht haben.

Sie und Ihr/e Gesprächspartner:in nehmen jeweils 3 Positionen ein – und setzen sich dazu auf 3 verschiedene Stühle:

1

Der "Ich-Stuhl"

Auf dem „Ich-Stuhl“ sprechen Sie aus der Ich-Position. Sie möchten, dass Ihr Gegenüber hört und versteht, wie es Ihnen geht: 

Wie fühlen Sie sich? Was brauchen Sie? Was ist ist Ihr Anliegen?

2

Der "Du-Stuhl"

Auf dem „Du-Stuhl“ möchten Sie verstehen, wie es Ihrem Gegenüber geht – was er oder sie fühlt und braucht.

Was bewegt ihn? Wie fühlt er sich? Was braucht er und was ist sein Anliegen?

3

Der "Wir-Stuhl"

Auf den „Wir-Stuhl“ wechseln Sie, wenn die gegenseitige Verständigung geklappt hat, Sie miteinander in Verbindung sind.

Jetzt macht es Sinn, über Lösungen nachzudenken: Sie können Vorschläge machen für konkrete Vereinbarungen oder um ein bestimmtes Verhalten bitten.

Wie gesagt, das Ziel des Modells ist es, Lösungen zu finden, die Ihre beiden Bedürfnisse berücksichtigen.

Wie das 6-Stühle-Modell praktisch funktioniert, demonstriere ich Ihnen im Video. Anhand von fünf Beispiel-Dialogen können Sie die 3 verschiedenen Positionen nachvollziehen.

Viel Spaß beim Zuschauen und beim Ausprobieren!

Ähnliche Beiträge

Timo Gesterkamp ist Trainer für Gewaltfreie Kommunikation in Berlin

Timo Gesterkamp

Timo Gesterkamp ist Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Früher agierte er seinen Ärger mit Kickboxen aus. Heute lehrt er, wie man Konflikte friedlich lösen kann. Seine GFK-Seminare bietet er auch überregional als Online-Kurse an.

Noch mehr GFK?

Mit dem GFK-Newsletter erhalten Sie noch mehr Tipps aus der Praxis und erfahren als Erstes neue Termine.

Hinweise zu Datenschutz, Widerruf, Protokollierung und zur Erfolgsmessung finden Sie in der Datenschutzerklärung.